Die eierlegende Wollmilchsau

Beraten heisst in erster Linie zuhören. Warum hat der Mensch wohl zwei Ohren aber nur einen Mund.

Gezielte Fragen stellen. Festgesetztes hinterfragen. So kann sich Ihr Wissen mit unserem verbinden und schafft eine kreative, fundierte Basis für ein erfolgreiches Konzept.

Die Einstellung eines Graphic Designers oder Beraters in dem weiten Feld der Werbung unterscheidet sich von der Arbeitsweise eines Künstlers. Es geht nicht darum seine persönliche Weltanschauung oder seinen nur persönlichen Geschmack in eine Arbeit hineinzuflechten. Auch ist es sicherlich am Ziel vorbei gearbeitet, wenn es nur darum geht etwas zu kreieren, dass dem Kunden gefällt und seinem persönlichen Geschmack entspricht. Das Hauptziel ist, dass sich die Zielgruppe des Kunden angesprochen fühlt.

Dass ein nicht unwesentlicher Anteil der Arbeit sowohl den Graphic Designer, den Kunden und den Zielkunden ästhetisch und inhaltlich befriedigen soll, ist die Kunst die hinter den Überlegungen einer guten Zusammenarbeit liegen muss.